Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

+49 09771 904 266
Mo. - Fr. 09:00 - 17:00 Uhr
3%
SkontoBei Zahlung per Vorkasse
0€
VersandkostenAb 40 € Einkaufswert in DE
30
Tage RückgaberechtSorgenfrei zurückschicken

Product was successfully added to your shopping cart.
Räume

Artikel 1 bis 14 von 117 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 14 von 117 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

So machen Sie alles richtig bei der Arbeitszimmer-Beleuchtung

Eine gute Beleuchtung im Arbeitszimmer ist gleich aus mehreren Gründen wichtig: Wir verbringen meist viel Zeit am Schreibtisch – ob in der Firma oder Zuhause. Ist das Licht schlecht, fangen Augen und/oder Kopf an zu schmerzen und die Konzentration leidet. Im Funkelhaus Leuchten Shop finden Sie Bürolampen in verschiedenen Designs, Lichtfarben und Preisklassen. Selbstverständlich führen wir neben Arbeitszimmer-Beleuchtung auch Leuchten für alle Wohnräume, wie Flurbeleuchtung etc.

Wichtiger Faktor bei der Planung der Arbeitszimmer-Beleuchtung: Die Schreibtisch-Position

Da natürliches Tageslicht wacher macht als künstliches Licht, empfiehlt es sich, den Schreibtisch, wenn möglich, in der Nähe des Fensters zu platzieren. Auch sollten Sie Blendungen Ihrer Augen und Spiegelungen auf Ihrem Bildschirm in jedem Fall vermeiden: Eine Sitzposition seitlich zum Fenster ist daher ideal. Wenn Sie aus Platzgründen oder ähnlichem dennoch direkt vor dem Fenster sitzen oder das Fenster im Rücken haben, sollten Sie zumindest Jalousien am Fenster anbringen.

Auch bei der Arbeitszimmer-Beleuchtung gilt: Die Kombination aus mehreren Leuchten macht’s

Eine ausreichende Grundbeleuchtung ist auch im Arbeitszimmer essenziell. Deckenleuchten, die ein helles Licht verbreiten, sind hierfür besonders gut geeignet. Neben der nötigen Helligkeit im Raum verhindert die Grundbeleuchtung auch eine etwaige Schattenbildung durch Tischlampen. Um bei größeren Bücheransammlungen auf Regalen oder in Schränken den Durchblick zu behalten, empfehlen sich gezielt ausgerichtete Decken- oder Wandstrahler sowie Einbaulampen. Diese oder andere Akzentbeleuchtungen – zum Beispiel angestrahlte Bilder - lockern zudem die Atmosphäre im Raum auf. Nicht fehlen sollte vor allem eine Schreibtischleuchte. Um den Lichteinfall beim Lesen, Schreiben oder Arbeiten am Computer regulieren zu können, empfiehlt sich ein höhenverstellbares und schwenkbares Modell. Auch Steh- und Pendelleuchten oder Deckenfluter eignen sich als Alternative zur Tischlampe. Allerdings sollte in jedem Falle das Licht direkt von oben auf die Arbeitsfläche fallen und die Höhenverstellbarkeit darf nicht fehlen.

Nützliche Tipps zur Beleuchtung im Arbeitszimmer

Bei Rechtshändern sollte das Licht immer von links und bei Linkshändern von rechts kommen. Wenn Sie Grundbeleuchtung und Arbeitsplatzbeleuchtung kombinieren, müssen Ihre Augen keine zu großen Helligkeitsunterschiede ausgleichen. Spiegelungen auf dem Bildschirm, sei es durch Sonnenlicht oder durch Arbeitszimmerleuchten gilt es zu vermeiden.